Drucken

Berufsbegleitender Master of Science in "Cerebrovascular Medicine"

Die Charité, eine der renommiertesten Universitätskliniken in Europa, bietet im Rahmen des Centrums für Schlaganfallforschung Berlin (CSB) den Weiterbildungsstudiengang Master of Science in Cerebrovascular Medicine an.

Dieser zweijährige, berufsbegleitende Studiengang geht mittlerweile in die dritte Runde. Er richtet sich an Ärzte, Naturwissenschaftler und Gesundheitswissenschaftler aus Kliniken, Forschungseinrichtungen und der Industrie, die eine wissenschaftliche Karriere im Bereich Schlaganfallforschung anstreben.

Das berufsbegleitende Studium dauert vier Semester und wird mit einem Master of Science (MSc) abgeschlossen. Der Schwerpunkt liegt auf Selbststudium und eLearning, ergänzt durch kurze Präsenzphasen. Die Präsenzzeit beträgt insgesamt sieben Wochen innerhalb vier Semestern. Pro Studienjahrgang werden maximal acht bis zehn Studierende aufgenommen.

Der Master of Science in „Cerebrovascular Medicine" zielt darauf ab, Wissenschaftlern die notwendigen Fähigkeiten zu vermitteln, um eigene Forschungsprojekte im Bereich Schlaganfall zu entwickeln und zu leiten. Der Studiengang gliedert sich in sieben Module, einen Praktikumsteil und die Masterarbeit und umfasst insgesamt 60 ECTS-Leistungspunkte. Die Module beinhalten „Basics of Cerebrovascular Medicine", "Neuroanatomy", "Cognition and Plasticity", "Imaging, Diagnostics, and Rare Diseases", "Prevention and Treatment of Stroke", "Biostatistics and Clinical Trial Methodology", "Clinical Epidemiology and Health Services Research", sowie "Project Management". Es können auch nur einzelne Module des Studiengangs absolviert werden. Jeder Student durchläuft ein individuelles Karriereprogramm begleitet von einem Karriere-Coach und einem wissenschaftlichen Koordinator.

Der Unterricht wird durch international ausgewiesene Schlaganfallexperten und führende Experten des CSB (http://www.schlaganfallcentrum.de) durchgeführt. Das CSB wird seit 2008 als integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und schlägt die Brücke zwischen Grundlagenforschung, klinischer Forschung und klinischer Versorgung beim Schlaganfall. Es bietet dadurch ein attraktives Umfeld für schlaganfallspezifische Spitzenforschung.

Die Studiengebühren belaufen sich auf 225 Euro pro Leistungspunkt oder 13.500 Euro insgesamt. Einzelne Module können für 1.125 Euro belegt werden. Die Beantragung von (Teil-)Stipendien ist möglich.

Die Bewerbungsfrist für den kommenden Turnus (Beginn: Oktober 2012) endet am 15. Juli 2012.

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.master-stroke.de. Gerne können Sie uns auch kontaktieren unter

Tel.: +49 30 2093 4582
Fax: +49 30 2093 4590
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit besten Grüßen

Ihr Matthias Endres

Direktor der Klinik für Neurologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin

  

Postgraduate Master Program "Cerebrovascular Medicine" (PDF)

Program Information (PDF)