Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft


 

Voraussichtliche Lieferengpässe Actilyse® und Metalyse®

Schreiben der DSG/DGN an das BfArM(PDF)

BfArM Information (www.bfarm.de/...)

Stellungnahme der DSG zum Lieferengpass (Mitgliederbereich)

  

Die DGN trauert um Prof. Dr. Axel Müller-Jensen, langjähriger Chefarzt der Neurologischen Klinik in Hamburg-Altona

Axel Müller-Jensen leitete 24 Jahre von 1986 bis 2010 die Neurologische Abteilung der Klinik Hamburg-Altona.

Nachruf (PDF)

  

Expertentalk

Prof. Dr. med. Darius Nabavi, 1. Vorsitzender der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft, Prof. Dr. med. Christian Gerloff, DGN-Präsident, und Prof. Dr. med. Peter Berlit, DGN-Generalsekretär zum Thema:

Was bedeutet die OPS-Strukturprüfung für die neurologischen Kliniken?

YouTube: youtu.be/0RypCzR9wLA

Datenschutzbestimmungen

  

Fünfte Nachwuchsakademie „Versorgungsforschung“ der DFG startet

Interessierte können sich nun bis zum 31. Mai 2022 mit einer Projektskizze um die Aufnahme in die Akademie bewerben.

www.dfg.de/foerderung/...

  

DSG-Stellungnahme zum Postprimärtransport von Thrombektomie-Kandidaten
Prozesse der Rekanalisationstherapie kontinuierlich optimieren

Mehr lesen (PDF)

  

Online - Fragebogen an alle Stroke Units in Deutschland

Orale Medikamentengabe bei Patient:innen mit Dysphagie durch Pflegende in Krankenhäusern/Kliniken

Mehr lesen

  

Projektunterstützung ZAV

Erfassung der Akutversorgungssituation von PatientInnen mit Zentralarterienverschluss (ZAV)

Umfrage an Kliniken mit einer von der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) zertifizierten Stroke-Unit
Mehr lesen

  

Stroke Units:
Anträge auf SU-Zertifizierung ab 2022

Datenbasis für die SU Audits im kommenden Jahr (2022)

Mehr lesen (PDF)

  

ESO-Zertifizierung
von regionalen und überregionalen Stroke Units

Mehr lesen

  

Europäischer Aktionsplan ausgerufen

Schlaganfall-Experten und Patienten-Fürsprecher haben in Brüssel gemeinsam einen europäischen Aktionsplan ausgerufen. Der Stroke Action Plan for Europe beschreibt Versorgungsziele bis zum Jahr 2030.

Mehr lesen

  

Neurovaskuläre Netzwerke nehmen Fahrt auf

Logo Neurovaskuläres Netzwerk Seit dem Jahr 2018 wurden, gemeinsam mit Vertretern der DGNC und DGNR, 15 Neurovaskuläre Netzwerke (NVN), auditiert und zertifiziert. Ziel der NVN ist die Etablierung einer qualitätsgesicherten überregionalen Versorgungsstruktur, die die interdisziplinäre Versorgung von Patienten mit neurovaskulären Erkrankungen, besonders auch seltenen Entitäten, auf hohem Niveau unter besonderer Berücksichtigung innovativer Therapiekonzepte garantiert.

Mehr lesen

  

Videomitschnitt der Pressekonferenz der DSG zum Weltschlaganfalltag

Termin: Montag, 26. Oktober 2020, 11.00 bis 12.00 Uhr

attendee.gotowebinar.com/...

  

Aus den Kommissionen:

Neu gegründete Kommission:
"Telemedizinsche Schlaganfallversorgung" unter Leitung von PD Dr. med. Christoph Gumbinger.

Neue Kommissionsvorsitzende:
Die Stroke Unit Kommission wird jetzt von Prof. Dr. med. Tobias Neumann-Haefelin geleitet.
Die Kommission „Fortbildung für Pflegekräfte auf der Stroke Unit“ wird von Frau Prof. Dr. med. Waltraud Pfeilschifter geleitet.

Neue Kommission „Nachsorge“ geplant.

Mehr lesen

  

Positionspapier zur Fahreignung bei Hirngefäßerkrankungen 2018

der Deutschen Gesellschaften für Neurowissenschaftliche Begutachtung ( DGNB), Neurologie (DGN), Neurochirurgie (DGNC), Neurorehabilitation (DGNR), Neuropsychologie (GNP) sowie der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG)

Positionspapier (PDF)

  

Zertifizierung der Neurovaskulären Netzwerke

Die drei Neuro-Fachgesellschaften – DSG, Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie und Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie – haben sich auf die Zertifizierungskriterien der Neurovaskulären Netzwerke (NVN) geeinigt.
Sie beruhen größtenteils auf den Qualitätszielen, wie sie in dem Konzeptpapier von 2013 publiziert wurden (Busse, 2013). Der Zertifizierungsantrag kann heruntergeladen werden und die Zertifizierung bei der LGA-Intercert beantragt werden.
Prof. Dr. med. Joachim Röther, Prof. Dr. med. Otto Busse, Prof. Dr. med. Darius Nabavi, Prof. Dr. med. Gerhard Hamann für die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft

Zertifizierungsantrag Neurovaskuläres Netzwerk (MS Word Datei)

 

Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls (OPS 8-981) über 72 Stunden ist gerechtfertigt

Gemeinsame Stellungnahme der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) und der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN)

26. Juni 2017 – In einem kürzlich ergangenen Sozialgerichtsurteil (LSG Saarland, L 2 KR 179/14) wird festgestellt, dass bei einem moderaten Schlaganfall ohne weitere Besonderheiten (NIH Score 5-15) eine neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls über 72 Stunden nicht erforderlich ist. Dieses Urteil hat bei Stroke-Unit-Betreibern zu erheblicher Verunsicherung geführt.

Weiterlesen (PDF)

 

Neuer Pressesprecher der DSG:
Professor Dr. med. Wolf-Rüdiger Schäbitz

Pressesprecher Professor Dr. med. Wolf-Rüdiger Schäbitz

Die Leitung der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft hat seit kurzem mit Professor Dr. med. Wolf-Rüdiger Schäbitz ein neues Gesicht.

Der Chefarzt der Klinik für Neurologie am Evangelischen Klinikum Bethel in Bielefeld hat als Nachfolger von Herrn Professor Dr. med. Joachim Röther das Amt des Pressesprechers übernommen.

Weiterlesen

 

 

Ältere Nachrichten finden Sie im
Archiv